Schierle Stahlrohre KG, Deutschland

Erwin & Melanie Schierle

Die Entscheidung für usedSoft-Lizenzen war für uns nicht nur Sache der betriebswirtschaftlichen Vernunft. Als mittelständisches Unternehmen stehen wir Tag für Tag im immer schärfer werdenden Wettbewerb. Da kann es nicht angehen, dass sich die großen Software-Hersteller diesem Wettbewerb durch die Bildung monopolistischer Kartelle entziehen. Es ist höchste Zeit für die Liberalisierung des Software-Marktes. Wir haben die Rechtmäßigkeit des usedSoft-Geschäftsmodells durch unsere Anwälte genau prüfen lassen. Das Ergebnis war eindeutig: Der Handel mit Gebraucht-Software ist rechtmäßig. Die gegenteiligen Behauptungen von Microsoft und Co. sind pure Einschüchterung, der wir uns als deutsche Mittelständler nicht beugen werden. Zudem sehen wir nicht ein, für Software mehr zu bezahlen als unbedingt nötig.