Pressemeldungen

08.04.2014

usedSoft gründet Asien-Niederlassung

usedSoft Asia soll asiatische Wachstumsmärkte mit gebrauchter Software versorgen / usedSoft-Verwaltungsrat Heinrich von Pierer gab den Anstoß / Sitz in Hongkong

Der Gebrauchtsoftware-Pionier usedSoft will nach dem europäischen nun auch den asiatischen Markt erschließen. Das Unternehmen hat dazu vor wenigen Tagen eine eigene Vertriebsgesellschaft in Hongkong gegründet. Schwerpunkt des Vertriebs werden Indien, China und Südostasien sein.

Der Anstoß zur Gründung der Asien-Niederlassung kam von usedSoft-Verwaltungsrat Heinrich v. Pierer, der als ehemaliger Siemens Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender über Kenntnisse der asiatischen Märkte verfügt wie kaum ein anderer deutscher Manager.

„Die asiatischen Märkte sind geprägt von einer Dynamik, die nicht nur durch rasantes Wachstum gekennzeichnet ist, sondern auch und vor allem durch die ausgeprägte Bereitschaft, sich neuen Ideen zu öffnen und ausgetretene Pfade zu verlassen“, betonte von Pierer aus Anlass der Gründung. „Für usedSoft bestehen hier deshalb enorme Entwicklungs- und Wachstumspotenziale, und ich bin sicher, dass Gebraucht-Software sich zwischen Mumbai und Beijing schnell zu einem echten Verkaufsschlager entwickeln wird.“

usedSoft will den internationalen Vertrieb zunehmend mit eigenen nationalen Vertriebsgesellschaften entwickeln. Erst vor einem Jahr hatte usedSoft eine Frankreich-Niederlassung mit Sitz in Paris gegründet, wo mittlerweise fünf eigene Vertriebsmitarbeiter einen nennenswerten Beitrag zum Gesamtumsatz der usedSoft-Gruppe leisten.

Über usedSoft

usedSoft wurde 2003 gegründet und ist ein führender europäischer Anbieter von gebrauchter Standard-Software. Die Käufer von usedSoft-Lizenzen sind sowohl Unternehmen wie auch Behörden und Software-Händler. Zu den mehr als 10.000 Kunden der usedSoft-Gruppe zählen u.a. Alete, s.Oliver, Segafredo, der Flughafen München, ein führender Verein der Fußball-Bundesliga sowie diverse Sparkassen und Rechtsanwaltskanzleien. Auch in deutschen Behörden kommt verstärkt gebrauchte Software zum Einsatz: Neben dem Bundessozialgericht in Kassel und der Datenzentrale Baden-Württemberg setzen fast 1.200 Behörden, Städte und Gemeinden auf usedSoft-Lizenzen, darunter die Städte Nürnberg und Fürth sowie der Landkreis Passau. Die Einsparungen beim Kauf von bereits benutzten Lizenzen liegen bei bis zu 50 Prozent des Verkaufspreises. Verwaltungsräte des Unternehmens sind der ehemalige IBM-Europachef Hans-Olaf Henkel, der frühere baden-württembergische Finanzminister Gerhard Stratthaus und der ehemalige Bayer-Chef Manfred Schneider.

www.usedsoft.com

Christoph Möller
möller pr

Telefon: +49 (0) 221 80 10 87-87
Telefax: +49 (0) 221 80 10 87-77
Mobil: +49 (0) 179 100 90 80
E-Mail: cm@moeller-pr.de
Website: www.moeller-pr.de