Pressemeldungen

11.11.2015

usedSoft expandiert nach Singapur

usedSoft gründet zweite Asien-Niederlassung / „Finanz- und Dienstleistungszentrum Südostasiens“

Der Gebraucht-Software-Pionier usedSoft weitet sein Asien-Geschäft weiter aus. usedSoft hat soeben mit der „usedSoft Singapore PTE. LTD.“ seine zweite Niederlassung in Fernost gegründet. Von Singapur aus wird der international führende Gebrauchtsoftware-Anbieter die aufstrebenden Wirtschaftsnationen in Südostasien sowie Indien mit preisgünstiger Standard-Software versorgen. Schwerpunkt des Geschäfts bilden Computer-Programme der Marken Microsoft, Adobe und Oracle. Im Jahr 2014 hatte usedSoft bereits eine Niederlassung in Hongkong etabliert. Die „usedSoft Asia (Hong Kong) Ltd.“ konzentriert sich auf den chinesischen Markt. Das China-Geschäft ist gut gestartet.

„Singapur ist das Finanz- und Dienstleistungszentrum Südostasiens und liegt auch geografisch im Mittelpunkt der Region“, unterstreicht usedSoft-Geschäftsführer Peter Schneider. „Der Stadtstaat wird künftig die Basis bilden für unser Geschäft in den äußerst dynamischen Volkswirtschaften der Region.“ Alleine in Indien, Myanmar, Thailand, Malaysia, Kambodscha, Vietnam und Indonesien leben über 1,7 Milliarden Menschen. Im nächsten Schritt wird usedSoft eigene Vertriebsstrukturen von Singapur aus aufbauen.

Die usedSoft-Gruppe hat ihr internationales Geschäft in den vergangenen Jahren äußerst erfolgreich ausgebaut und setzt dabei zunehmend auf eigene Vertriebsgesellschaften vor Ort. LÄndergesellschaften gibt es außerdem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Benelux-Staaten. Der Umsatz der Gruppe wird in diesem Jahr um einen hohen zweistelligen Prozentsatz wachsen.

Die Kosten für gebrauchte Software liegen bis zu dreißig Prozent unter dem Neupreis. Dabei hat eine gebrauchte Lizenz für den Käufer den gleichen Wert wie eine neue, da sich Software im Gegensatz zu anderen Produkten nicht abnutzt. Auf dem Gebrauchtmarkt können Unternehmen aber nicht von den günstigen Konditionen beim Einkauf profitieren, sondern auch ihre überschüssigen Lizenzen verkaufen und wieder in liquide Mittel umwandeln.

Über usedSoft

usedSoft wurde 2003 gegründet und ist ein führender europäischer Anbieter von gebrauchter Standard-Software. Die Käufer von usedSoft-Lizenzen sind sowohl Unternehmen wie auch Behörden und Software-Händler. Zu den mehr als 10.000 Kunden der usedSoft-Gruppe zählen u.a. Alete, s.Oliver, Segafredo, der Flughafen München, ein führender Verein der Fußball-Bundesliga sowie diverse Sparkassen und Rechtsanwaltskanzleien. Auch in deutschen Behörden kommt verstärkt gebrauchte Software zum Einsatz: Neben dem Bundessozialgericht in Kassel und der Datenzentrale Baden-Württemberg setzen fast 1.200 Behörden, Städte und Gemeinden auf usedSoft-Lizenzen, darunter die Städte Nürnberg und Fürth sowie der Landkreis Passau. Die Einsparungen beim Kauf von bereits benutzten Lizenzen liegen bei bis zu 50 Prozent des Verkaufspreises. Verwaltungsräte des Unternehmens sind der ehemalige IBM-Europachef Hans-Olaf Henkel, der frühere baden-württembergische Finanzminister Gerhard Stratthaus und der ehemalige Bayer-Chef Manfred Schneider.

www.usedsoft.com

Christoph Möller
möller pr

Telefon: +49 (0) 221 80 10 87-87
Telefax: +49 (0) 221 80 10 87-77
Mobil: +49 (0) 179 100 90 80
E-Mail: cm@moeller-pr.de
Website: www.moeller-pr.de