Glossar zur Gebrauchtsoftware

Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise Edition

 

Neue Funktionen der Windows Server R2 vereinfachen die laufende Verwaltung. Sicherheit und Effizienz der Verwaltung verbessern sich bei alltäglichen Prozeduren und speziell auch bei den Webanwendungen, folgt man den Produktinformationen des Herstellers Microsoft. Natürlich wachsen die Performance- und Verfügbarkeitsanforderungen und -möglichkeiten mit der Edition.

Bei der Webanwendungsplattform gibt es Fortschritte bei IIS  hinsichtlich Skalierbarkeit und Funktionsvielfalt der Applikationen.

Das Ziel, den Stromverbrauch der Infrastruktur zu senken, wird auf mehreren Ebenen unterstützt. Auch das Clustern von Computern zur Verbesserung der Skalierbarkeit und für ein effizientes Load-Balancing wird ermöglicht.

Das macht sich natürlich bei Enterprise-Edition und der Datacenter-Edition besonders vorteilhaft bemerkbar.

Auf das perfekte Zusammenwirken mit Windows7 PCs wurde besonders geachtet. Dies wirkt sich u.a. im Bereich des direkten Remote-Zugriffs ("Direct Access" ohne VPN) aus. Die BranchCacheTM-Funktion ist als Verbesserung für die Performance für Zweigstellen gedacht. 

In vielen technischen Features hebt sich die Enterprise-Edition von Windows Server 2008 R2 von der Standard-Edition merklich ab. Vollständig unterstützt werden u.a. folgende Spezifikationen: 

  • Cross-File Replication(DFS-R)

  • Failover Cluster Nodes(16 Nodes)

  • Fault Tolerant Memory Sync

  • Hot Add Memory

  • Remote Desktop Admin Connections

  • Virtual Images Use Rights

Wie bei der Standard-Edition fehlen auch hier die Optionen für Hot Add Processors, Hot Replace Memory und Hot Replace Processors.

Bei der Zahl von Network Access Connections (IAS), Network Access Connections (RRAS) und Remote Desktop Services Gateway ist die Enterprise-Edition bereits ohne Limit.

Die Grenze bei den CPU Sockets liegt bei acht. 

Bei den Remote Desktop Admin Connections kann auf zwei Verbindungen zurückgegriffen werden. Hier ist kein Unterschied zu Standard – oder Datacenter-Edition festzustellen. 

Beim physikalischen Arbeitsspeicher kann die Enterprise-Edition von Windows Server 2008 R2 bis 2TB ausgereizt werden. 

usedSoft führt immer wieder auch gebrauchte Softwarelizenzen für die Enterprise-Edition von Windows Server 2008 R2. Mehr dazu in unserem Online-Shop.

 

Quellen zur Windows Server 2008 R2 Enterprise-Edition:

http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Windows_Server_2008_R2_Editionsunterschiede

http://www.microsoft.com/de-de/kmu/Produkte/Seiten/Windows-Small-Business-Server-2011-Standard-Enterprise.aspx

http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Server_2008

Sie finden Windows Server 2008 R2 Enterprise Edition aktuell auch in unserem Shop. Klicken Sie bitte hier.