Glossar zur Gebrauchtsoftware

Downgraderecht

Ein Downgrade (englisch downgrade = zurückstufen) bedeutet den inversen Vorgang zu einem Upgrade. Dabei wird ein technologischer Fortschritt, der mit dem Produkt verfügbar war, wieder zurückgenommen. Sehr verbreitet ist die mit dem Downgrade verbundene Ausblendung vorher in Anspruch genommener Features im Kontext des Erwerbs von Computer-Software.

Das Recht zum Downgrade im Softwarehandel ist beschränkt. Es ist lediglich auf Volumenlizenzen anwendbar.

Es gibt auch das sog. Versionsdowngrade, also z.B. von einer Professional- auf eine Standardversion.

Quelle zum Thema Downgraderecht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Downgrade