Jura

Der Handel mit Gebrauchtsoftware ist seit Jahren Gegenstand rechtswissenschaftlicher Diskussionen. Dabei vertritt die ganz überwiegende Zahl namhafter Urheberrechtsexperten eindeutig die Auffassung, dass der Handel mit Gebraucht-Software rechtmäßig ist.

Dazu zählen u.a. Dr. Malte Grützmacher, einer der wichtigsten deutschen Urheberrechts-Kommentatoren, Prof. Dr. Olaf Sosnitza, Professor an der Universität Würzburg und bis 2008 Richter am OLG Nürnberg, sowie Prof. Dr. Friedrich Rüffler, einer der führenden österreichischen Wettbewerbsrechtler. Zudem hat Prof. Dr. Thomas Hoeren (Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster), der führende deutsche Experte für IT-Recht, in verschiedenen Gutachten überprüft, inwieweit der Erschöpfungsgrundsatz des deutschen Urheberrechts auch auf online übertragene Lizenzen anzuwenden ist. Sein Fazit: "Die Wahl eines bestimmten Vertriebsweges kann angesichts der rechtsgeschäftlichen Unabdingbarkeit des Erschöpfungsgrundsatzes für die Frage der Erschöpfung nicht entscheidend sein."

Verschaffen Sie sich einen Überblick! Die wichtigsten Aspekte dieses und weiterer Rechtsgutachten und Veröffentlichungen finden Sie hier zusammengefasst: